Pizzica-Pizzica in APULIEN

« von der Tarantel gestochen … »

– wie sich das anfühlt, erlebt man im Pizzica-Workshop im Herzen Apuliens, im Salento, wo die Alten noch griko sprechen, eine Sprache, die an ihre griechischen Vorfahren erinnert.

Imma und Luigi Giannuzzi, Leiter der Tanzgruppe ARAKNE, vermitteln den TeilnehmerInnen Tanz, Tamburello-Spiel und Gesang des Salento in einem 5-tägigen Workshop in der ersten Woche des Aufenthaltes. Die Intensität und Dauer der Workshop-Einheiten wird mit den TeilnehmerInnen abgesprochen und bewegt sich zwischen 2 und 5 Stunden täglich. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber die Bereitschaft, in einer kleinen Gruppe von 8 bis 12 Personen „sich auch mal zu zeigen“ d.h. mit Partner/Partnerin in der Mitte zu tanzen, aufeinander einzugehen, wieder für sich zu tanzen und das Spiel mit einem anderen Partner bzw. einer anderen Partnerin neu zu beginnen. Bei der Pizzica tanzen auch 2 Frauen oder 2 Männer miteinander. Und wenn wir die heilende Wirkung der Pizzica erahnen wollen, wie sie noch bis in die letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts getanzt wurde, tanzt jedeR für sich: in einem kleinen Kreis, vorwärts, rückwärts, in Drehungen, tanzt man/frau sich „die Spinne vom Leib“.

Für das Tamburello- (Schellentamburin) Spiel ist ein gewisses Rhythmusgefühl mitzubringen; Instrumente werden leihweise zur Verfügung gestellt und können auch vor Ort erworben werden (ca. 30-40 €).

Zum Singen braucht es weniger eine schöne, eher eine kräftige Stimme. Die Aussprache des Dialekts in den Liedern ist sicher nicht immer leicht. Die Kursleiter üben aber geduldig mit de TeilnehmerInnen. Und zumindest den Refrain kann am Ende jedeR.

Klarstes Meerwasser lädt uns zum Bade an den felsigen Küsten des adriatischen Meeres, ebenso wie breite Sandstrände im Golf von Tarent. Die Strände, mal einsam gelegen, mal bevölkert, besuchen wir mit Leihwägen, die 10-15 € Tagesmiete/Person kosten. Das gilt auch für den Besuch von kulturellen Sehenswürdigkeiten wie z. B. der Städte Lecce und Otranto.

Untergebracht sind wir in Appartements mit Selbstverpflegung oder in einem agriturismo, einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Gästezimmern, mit dessen Produkten (Olivenöl, Obst und Gemüse, Eingemachtes) wir meist auch verköstigt werden können. Ich bemühe mich, für 45 €/Person/Tag etwas in Meernähe zu bekommen (10 Minuten zu Fuß bis max. 30 Minuten im Auto)..
Kosten gesamt:
Kurs (ca. 20 Std. ) + Reiseleitung 195 €,
14 Übernachtungen in Appartement mit Selbstverpflegung in Meernähe oder in Zi mit Frühstück: ca. 630 €,
Anreise selbstorganisiert mit PKW oder Bahn bzw. Flugzeug bis Lecce/Apulien, von dort Transfer an Zielort organisiert mit Bus oder Zug durch mich bzw. durch von mir beauftragte Reiseleitung; Zeitrahmen für diesen Transfer: 1-2 Stunden; Entfernung des Zielortes von Lecce: ca. 20 - 40 km
Die zweite Woche gestaltet sich nach den Wünschen der TeilnehmerInnen (Baden, Ausflüge,…).

Anmeldung möglichst frühzeitig an tanz@giorgio-zankl.de oder Giorgio Zankl, Lechnerstr. 38, 82067 Zell, T+ F 08178 906382