Mein aktuelles Jahresangebot als PDF zum Ausdrucken ist hier: Jahresflyer 2020_1_6-spaltig

Änderungen zum geplanten Programm 2020:
Die Tanz-, Wander- und Kulturreise SIzilien I ist auf April 2021 verschoben - siehe hier!
Der regelmäßige Montags-Kurs (Fortgeschrittene) findet im August 2020 in Münchens Isarauen statt - siehe Karte! Die Termine sind: 10., 17., und 24.8., jeweils 19 bis 20:30 Uhr. Tänze, die per se keine Handfassung erfordern, wie z.B. Zigeunertänze oder Stocktänze, kommen vorzugsweise dran, um sporadisch hinzu kommende Tänzer/innen ins Corona-Hygienekonzept zu integrieren.

Wer nicht in der Gruppe tanzen will oder zeitlich nicht kann: Tanzt zuhause, oder auch draußen, allein oder zu zweit! Tanzt wie Sorbas mit seinem Boss im Film "Alexis Sorbas" (Zorba the Greek)! Tanzt euch aus der Krise! Musik zu Zorbas Tanz findet ihr leicht im Internet. Ihr könnt aber auch Musik, eine schriftliche Tanzanleitung inkl. 3-Minuten-Video bei mir bestellen. 10 € bei Versand als CD per Post, 7,50 € bei Online-Versand als Dateien. Bestellung per Email an  info@giorgio12.eu

An die Unterzeichner meiner Petition für eine andere Lehrerausbildung: Ich habe das Petitionsergebnis und die Unterschriftenliste am 25.4.2020 an den bayrischen Kultusminister Prof. Dr. Piazolo gesendet und um einen persönlichen Übergabe-Termin gebeten. Bis heute (10.8.2020) keine Antwort. Naja, was erwartest du von einem bayerischen Kultusminiter, mag man sagen. Wenn schon kein oder wenig Interesse, zumindest zivilisierte Umgamgsformen, würde ich antworten. Ich werde es an die Bundesbildungsministerin senden. Möglicherweise stoße ich da auf offenere Ohren.  Ich danke jedenfalls allen, die unterschrieben haben, und stelle hier nochmal dar, warum es nach wie vor wichtig ist, unser Bildungssystem, besonders die allgemeinbildenden Schulen, zu überdenken und die angewandte Pädagogik zu ändern.

Die heutigen Kindergartenkinder werden in 20 Jahren Entscheidungen treffen, als Wähler/innen oder sonst engagierte Menschen, die durch Schulbildung stark geprägt sein werden. Wenn wir sie zu zukunftsfähigen Menschen bilden wollen, sollten wir zuerst die Ausbildung ihrer Ausbilder, ihrer Lehrer, ändern. Diese werden immer noch zu stark als Wissensvermittler ausgebildet statt als Persönlichkeitsvermittler! Wissen bekomme ich heutzutage zuhauf im Internet, eine Persönlichkeit reift im Kontakt mit anderen Persönlichkeiten z.B. mit Lehrer/innen. Gott sei Dank gibt es auch bei den Schullehrer/innen Persönlichkeiten, aber zu wenige, was ja auch kein Wunder ist: In der Unterrichts-Praxis verschwindet die Lehrer-Persönlichkeit hinter dem zu erfüllenden Lehrplan. Dabei beweisen viele Studien und praktische Schulbeispiele, dass motivierte Schüler/innen sehr viel besser lernen, oder überhaupt erst lernen, wenn sie von einer Lehrerpersönlichkeit motiviert werden. Deshalb lasst uns zukünftig mehr Wert auf die Ausbildung unserer Schullehrer/innen legen: Unterzeichne hier: klick!